Über mich soll an dieser Stelle nicht allzu viel ausgeführt werden. Denn im Mittelpunkt steht hier die Musik, nicht ihr Komponist. 

Im Alter von 8 Jahren habe ich mit dem Klavierunterricht angefangen. Mit 12 Jahren habe ich begonnen, meine Geige spielenden Schwestern auf dem Klavier zu begleiten. Zur selben Zeit habe ich meine ersten kleinen Klavierstücke komponiert und mit einem Kassettenrecorder aufgenommen.
Mit 19 Jahren habe ich von meinem ersten selbst verdienten Geld ein Yamaha Digitalpiano gekauft, das über 60 verschiedene Instrumentenklänge verfügte.
Das Komponieren von achtstimmiger Instrumentalmusik habe ich mir in den darauffolgenden Jahren im Selbststudium beigebracht.
Es ist zu meiner großen Leidenschaft geworden.

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“
Mit dieser Aussage bringt der französische Schriftsteller Victor Hugo genau auf den Punkt, was mich antreibt: Seelenzustände können nicht verschwiegen werden, sie müssen zwingend ausgedrückt werden. Doch deren Tiefe, Komplexität und große Bandbreite kann mit bloßen Worten nicht annähernd ausreichend beschrieben werden. Nur die Musik, insbesondere die hier vorliegende achtstimmige moderne Instrumentalmusik im klassischen Gewand, vermag alle Nuancen von Seelenzuständen auszudrücken und für den Zuhörer emotional erfahrbar zu machen.

Ende 2015 bin ich dann dem Ruf meiner Seele gefolgt und habe mit der Arbeit an meiner ersten CD begonnen. Nach zwei Jahren intensiver Arbeit habe ich sie Ende 2017 fertig gestellt und damit meinen lang gehegten Traum erfüllt.
Alle Titel wurden von mir komponiert, produziert und unter meinem eigenen Label veröffentlicht.